Seite wählen

Ehrenamt Agentur organisiert Nachbarschaftshilfe für Risikogruppen

Die anhaltende Corona-Pandemie schränkt den Alltag vieler Essenerinnen und Essener ein. Die Ehrenamt Agentur Essen e. V. reagiert und ermöglicht stadtweite Nachbarschaftshilfen für besonders gefährdete Gruppen. Ab sofort können sich sowohl Ehrenamtliche, als auch ältere Menschen, Alleinerziehende und chronisch Kranke bei dem Verein melden. Stadtteilbezogen werden Menschen, die helfen wollen, mit jenen zusammengebracht, die Hilfe brauchen. Die Registrierung ist ganz einfach online, telefonisch oder per Mail möglich.

Sie möchten in Ihrer Nachbarschaft helfen?

Sie möchten Hilfe von Nachbar*innen in Anspruch nehmen?

Kontakt zur Ehrenamt Agentur aufnehmen:

0201 839 149-0

Mo-Do: 10-16 Uhr | Fr: 10-15 Uhr

info@ehrenamtessen.de

In diesem kurzen Video erklären wir, wie Sie über uns aktiv werden können oder Hilfe erhalten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wichtige Hinweise für alle Beteiligten:

  • Unser Angebot soll die Verwandten- und Nachbarschaftshilfe nicht ersetzen, sondern dort ergänzen, wo es keine Angehörigen, Freunde oder Nachbarn gibt, die die Einkäufe übernehmen können.

 

  • Mit Ihrer Kontaktaufnahme geben Sie Ihr Einverständnis zur Speicherung, Nutzung und Weitergabe Ihrer Kontaktdaten zur Erfüllung Ihres Vermittlungswunsches. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der »Coronahilfe in Essen«-Aktion genutzt. Hier finden Sie unsere ausführliche Datenschutzerklärung!

In diesem kurzen Videotutorial erklären wir, was Sie bei der Einkaufshilfe beachten sollten!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leitfaden für Ehrenamtliche

Bitte lesen Sie unseren Leitfaden, wenn Sie aktiv werden wollen. Zum Download bitte auf den jeweiligen Button klicken.

Kompakt auf zwei Seiten haben wir die wichtigsten Verhaltens- und Verfahrenshinweise zusammengefasst.

Leitfaden zum Umgang mit Haustieren 

Infos für ehrenamtliche Helfer*innen aus der Nachbarschaft, die einen Hund ausführen möchten (»Gassigänge«). 

Wir danken der Tierrettung Essen e. V. für die Praxistipps!

Nähanleitung für Mund-und Nasenschutz

Mit der am Montag, den 27.04. eintretenden Maskenpflicht im Einzelhandel sowie in den öffentlichen Verkehrsmitteln werden weitere Lieferengpässe im Handel entstehen. Damit Sie gut gerüstet sind, können Sie selber einen Mundschutz herstellen. Die Stadt Essen bietet eine praktische Nähanleitung zur Anfertigung von Mundschutzen sowie hilfreiche Informationen zum richtigen Umgang und zur Pflege.

Auch wenn Sie Kliniken, Pflege- und Altenheime, Behinderteneinrichtungen etc. von Zuhause aus unterstützen möchten, beachten Sie die Anleitung und kontaktieren Sie uns gerne!

In vielen Stadtteilen sind Nachbarschaftshilfen aktiv.
Hier finden Sie eine Liste der Angebote in Essen:

Altenessen-Karnap

Evang. Kirchenkreis
Tel. 0201 833360

gemeindebuero@kirche-im-essener-norden.de

Altenessen

team ehrenamt St. Johann Baptist
Karin Lück (Ehrenamtskoordinatorin)
Tel. 0201 43 646-23
Mobil: 0160-6727308
karin.lueck@bistum-essen.de

www.ehrenamt.bistum-essen.de
www.johannbaptist.de

Bedingrade

Evang. Kirchenkreis
Tel. 0176 57 649 434

Bergerhausen

Evang. Kirchenkreis
Tel. 0201 25 45 76
heidrun.viehweg@ekir.de

Burgaltendorf

Kontaktstelle Herz Jesu
Tel 0201 5726 40
Mi 16 – 18, Do/Fr 9 – 11, So 10 – 12 Uhr

Zu den anderen Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der einmal am Tag abgehört wird.

Frohnhausen

Nachbarschaftshilfe Frohnhausen-Nord
Kontaktperson: Daniel Kerekes
Tel. 0201- 433 77 602
Mobil: 0177 62 21 571
d.kerekes@diefreiheitsliebe.de

Haarzopf/Fulerum

Haarzopf hilft!
info@haarzopf-fulerum.de

Tel. 0201 800 54757 (auf die Mailbox sprechen – eine zeitnahe Rückmeldung wird erfolgen)

Heisingen

Tel. 0201 61587963 (9 – 18 Uhr)

Holsterhausen

HelferTeam der ev. Erlöserkirchengemeinde Holsterhausen
Tel. 0177 64 74 184

Kettwig

Nachbarschaft Kettwig 4000
Tel. 02054 4000 (Mo-Fr von 9 bis 14 Uhr erreichbar für Helfer und Hilfesuchende)

Kray

Evang. Kirchenkreis
Tel. 0201 5457 867 (13.00 – 15.00 Uhr)
gecko_kray@web.de

Edeka Kray
Tel. 0201 598837

Kupferdreh

Schonnebeck

Christuskirche
Tel. 0176-31681197
info@baptisten-essen.de

Steele

Evang. Kirchenkreis
Tel. 0163 255 81 66
Südviertel, Südostviertel, Rüttenscheid, Huttrop, Bergerhausen, Rellinghausen, Frohnhausen, Holsterhausen

Pflegedienst Angelus
0201 49027077

Werden

Evang. Kirchenkreis
Tel. 0176 3447 5330 (Di.& Fr.)
main@kirche-werden.de

Für ganz Essen:

Initiative Essen packt an
Tel. 0151 20187787

FDP-Jugend
Tel. 0201 – 20608696

Irakische Sozial- und Kulturgemeinde e.V.
Herr Majid Al Taei
irak.gessen@yahoo.de
Mobil: 0152 29229175

Aktionsposter für Ihren Stadtteil

Risikogruppen und Ehrenamtliche müssen vor Ort erfahren, dass Hilfe möglich ist.
Wir freuen uns, wenn Sie im Stadtteil Werbung machen. Einfach auf das Bild klicken, downloaden, ausdrucken und verteilen!

Aktionsposter und Flyer für Risikogruppen

Wir müssen jetzt die Risikogruppen erreichen und sensibilisieren. Helfen Sie uns und verteilen Sie Poster und Flyer!

Auf das Bild zum Download klicken oder uns kontaktieren!

Aushang für Ihre Hausflure

Die Betreiber von nebenan.de stellen einen praktischen Vordruck zur Verfügung, mit dem Sie ganz einfach Hilfe anbieten und abstimmen können.

Auf das Bild klicken (pdf), ausdrucken und z. B. bei den Briefkästen aushängen!

Nützliche Kontakte

»Herz am Telefon« – Telefonbesuche in Zeiten von Corona

Ehrenamtliche gesucht! “Herz am Telefon” ist eine Aktion des Caritasverbands für die Stadt Essen, um ältere Menschen, die sich einsam fühlen und alle, denen die Decke auf den Kopf fällt, zu unterstützen.
Alle Infos finden Sie hier: 

ELA – Essener Lastenräder

Die Engagierten von ELA unterstützten Einkaufs- und Botengänge mit Lastenrädern
www.essener-lastenrad.de/

Nebenan.de Corona-Hotline

Auch das Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de bietet eine Vermittlungsoption für Ehrenamtliche und Hilfesuchende an.
www.nebenan.de/corona

Eltern-Beratungshotline der Stadt Essen

0201 88 51 033
(9 – 16 Uhr von Montag bis Freitag)
Die Essener Familien- und Erziehungsberatungsstellen, sowie die Schulberatungsstelle möchten gemeinsam den Essener Familien ein unkompliziertes Angebot zur Verfügung stellen.
Unter der Nummer erreichen die Eltern Fachkräfte wie z.B. Psychologen, Sozialpädagogen, Kinder- und Jugendpsychotherapeuten. Allesamt erfahrene Beraterinnen und Berater für innerfamiliäre Fragen und Probleme. Aber auch Beschäftigungsangebote, Informationen zur Tagesstruktur, Fragen zum Lernen und zur Hausaufgabenunterstützung oder Tipps zu Gesprächen mit Kindern über die Corona-Erkrankung können dort erfragt werden. Sie unterstützen Eltern, Kinder und Jugendliche beim Finden von Lösungen und beim Meistern kleiner und größerer familiärer Krisen!

Bürgertelefon der Stadt Essen

0201 123-8888
täglich, auch am Wochenende von 8 bis 18 Uhr (Informationen rund um das Thema Coronavirus)

Hilfetelefon »Gewalt gegen Frauen«

08000 116 016

Kinder- und Jugendnottelefon

0201 26 50 50
Für Kinder und Jugendliche, die in Essen in Not geraten, gibt es eine Telefonnummer, unter der sie rund um die Uhr Rat, Hilfe und Schutz bekommen können. Auch Eltern und Angehörige, die unmittelbar Rat und Hilfe benötigen, können dort jederzeit anrufen. Jugendamt und Diakoniewerk Essen teilen sich den Dienst am Telefon. Während der Notruf tagsüber vom Jugendamt entgegen genommen wird, erreichen Anrufer außerhalb der Bürozeiten das Diakoniewerk Essen.

Telefonseelsorge

0800 11 10 111
oder
0800 11 10 222

Corona Seelsorgetelefon

030 403 665 885
(täglich 8 – 18 Uhr)

CoPe-Hotline

(Coping mit Corona: Psychotherapeutische Grundversorgung in Essen)
0201 438 755 200

Kinder- und Jugendtelefon

 0800 11 10 333

Sucht- und Drogenhotline

01805 31 30 31

Beschäftigungsangebote für Kinder und Jugendliche

Unter www.essen.de/familie und www.townload-essen.de finden Kinder, Jugendliche und Eltern Tipps zur Beschäftigung zu Hause. Beide Plattformen werden sukzessive weiter befüllt. Unter www.townload-essen.de können Jugendliche selbst Tipps und Ideen für Zuhause einstellen. Das Redaktionsteam von Townload prüft die Beiträge und schaltet sie dann frei.

Finanzhilfe in Krisenzeiten

Aktion der Initiative WIR IM REVIER!
Menschen, die unverschuldet durch die anhaltende Coronakrise in finanzielle Not geraten, können bis zu 1.000 Euro Unterstützung erhalten, wenn sonst keine Hilfen greifen. Alle infos unter https://wir-im-revier.de/

Aktuelles

SciFi-Gruppe „Außenposten 47“ spendet Smartphones für Senioren

SciFi-Gruppe „Außenposten 47“ spendet Smartphones für Senioren

Galaktisch gute Aktion! Die Science Fiction-Gruppe „Außenposten 47“ spendet 17 Handys und 20 SIM-Karten mit Guthaben für Senior*innen, die in Pflegeheimen leben und über keine eigenen Geräte zum telefonieren verfügen. Denn Austausch und Gemeinschaft sind so wichtig für ein erfülltes Leben! Dieser Maxime folgt die SciFi-Plattform, vereint „Geeks“ und „Nerds“ und nutzt die gemeinsame Kraft für die gute Sache. Wir sind begeistert!  Die Smartphones gehen nun auf die Reise in die Stadtteile und verbinden dann viele „Außenposten“ und Menschen miteinander!

mehr lesen
1.000 Bildungspäckchen für Essener Grundschüler

1.000 Bildungspäckchen für Essener Grundschüler

Noch vor den Sommerferien haben 1.000 Kinder an 13 Grundschulen aus dem Essener Norden Jutebeutel mit Lern- bzw. Basismaterialien wie Scheren, Buntstiften, Papier, Klebern und Büchern erhalten. Durch die pandemiebedingten Schulschließungen ist kostbare Lernzeit verstrichen und Bildungsungerechtigkeiten werden deutlicher denn je. Mit ihrer „1.000 Bildungspäckchen“-Aktion investiert der gemeinnützige Verein in Chancengleichheit.

mehr lesen
Ehrenamtliche Fahrer*innen gesucht! (Mittagessen für Kinder)

Ehrenamtliche Fahrer*innen gesucht! (Mittagessen für Kinder)

Du bist motorisiert, hast hier und da ein paar Stunden Zeit und Lust dich in deiner Stadt zu engagieren? Für unser Kiddy-Food Projekt brauchen wir noch bis zu dem 26. Juni 2020 Fahrer*innen mit eigenem PKW. Stadtweit werden Essener Kinder mit warmen Mahlzeiten beliefert.

mehr lesen
Private Spende: 500 Masken für Bedürftige

Private Spende: 500 Masken für Bedürftige

Die laufende Coronahilfe wirkt und zeigt viel Solidarität! Dank eines privaten Spenders aus Viersen konnten wir 500 FFP2-Masken für Bedürftige weitergeben. Aktuell sind Masken mit hohem Sicherheitsstandard nur schwer oder zu hohen Preisen erhältlich. Dies stellt Menschen mit geringem oder keinem Einkommen vor große Herausforderungen, wenn sie am öffentlichen Leben teilnehmen und sich selbst bzw. Andere schützen möchten.

mehr lesen
Erfahrungsbericht: Hilfe annehmen in Zeiten einer Pandemie

Erfahrungsbericht: Hilfe annehmen in Zeiten einer Pandemie

Das Team der Ehrenamt Agentur organisiert seit rund einem Monat die stadtweite Nachbarschaftshilfe für besonders gefährdete Gruppen der Corona-Pandemie. Seit dem ersten Aufruf haben sich über 600 Ehrenamtliche registriert, die nun stadtweit mit Hilfesuchenden vermittelt werden. EAE-Mitarbeiterin Thais Gaertner berichtet…

mehr lesen
Mundschutz selber herstellen

Mundschutz selber herstellen

Mit der am kommenden Montag, den 27.04. eintretenden Maskenpflicht im Einzelhandel sowie in den öffentlichen Verkehrsmitteln werden weitere Lieferengpässe im Handel entstehen. Damit Sie gut gerüstet sind, können Sie selber einen Mundschutz herstellen. Die Stadt Essen...

mehr lesen

Pressekontakt

Foto: Hendrik Rathmann, Pressverantwortlicher der Coronahilfe Essen

Ihr Ansprechpartner:
Hendrik Rathmann

Tel. 0201 839 149-81
info@ehrenamtessen.de